Visualisierung mit Domovea

Foto : Hager

Die Visualisierungssoftware tebis KNX domovea knüpft an den millionenfach bewährten KNX-Standard für die Gebäude- und Haussystemtechnik an. Sie verbindet ihn außerdem mit den ergonomischen und visuellen Standards des Zeitalters der Multimedia. Es können alle verfügbaren Gebäude-Funktionen über eine Bedienoberfläche, die im Apple-Look erscheint, abgerufen werden. Über den Server können Daten von sämtlichen technischen Geräten abgerufen werden. Ob man nun ein Tablet, einen herkömmlichen PC oder die App am Handy benutzt - die Bedienung ist sehr einfach und benutzerfreundlich. Neben einer natürlichen Bedienung von Rollläden, Lüftungen, Klimaanlagen oder auch Beleuchtungen kann man mit tebis KNX domovea bis zu zehn IP Cams in die Gebäudesteuerung mit einbeziehen. Diese überprüfen per intervallgesteuerter Energieanzeige alle Verbrauchswerte des Gebäudes in regelmäßigen Abständen. Das KNX Bussystem wird auf diese Weise endlich mit der IP-Welt verbunden.  Der weltweite Zugriff wird über das Hager Portal sichergestellt.

Foto: Grüblinger

Der Server ist in Modularform oder aber auch als Softwarelösung erhältlich. Er ist über seine USB Schnittstellen Update-fähig. Mit der App hat man die Möglichkeit von Überall seine Beleuchtungseinstellungen, Heizungseinstellungen, Rollädeneinstellungen und vieles mehr zu verändern. Der Energieverbrauch wird graphisch dargestellt, sodass man diesen immer optimal überwachen kann. Es besteht ein weltweiter Zugriff über das domovea Internetportal. Zum Funktionsumfang gehören 100 Gruppen, die in bestimmte Gebäudeteile oder Räume unterteilt werden können, 500 Geräte für Energieanzeigen, Sensoren, 50 Sequenzen, 10 IP Cams, 30 Clients, 30 Profile und 100 Energie Messarchive.

Foto: Hager

 

Domovea bringt so viele Vorteile mit sich, sodass sich ein Kauf als sehr sinnvoll erweist. Ein erheblicher Vorteil stellt die einfache Bedienung dar. Aber auch die Installation könnte benutzerfreundlicher kaum sein. Der kompakte Domovea-Server TJA450 wird beispielsweise ganz einfach auf die Hutschiene am Zählerschrank aufgesetzt. Über die integrierten Anschlüsse wird er automatisch mit dem Internet, dem KNX Bussystem und dem Hausnetzwerk verbunden. Danach erfolgt dann eine Konfiguration, die sich in 5 Schritte unterteilt. Zuerst werden die Daten importiert, dann wird eine Visualisierungsoberfläche nach den neusten ergonomischen Parametern generiert. Solch eine Installation dauerte vor wenigen Jahren noch viele Stunden oder sogar Tage. Dank dem heutigen Stand der Technik und toller Entwicklungen ist dies nun in wenigen Minuten machbar. Außerdem kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen. Insgesamt kann man also sagen, dass das Intuitive noch viel intuitiver und das Intelligente noch viel intelligenter geworden ist.

 

Mit der Domovea KNX Technik werden alle Anforderungen von Wohnkomfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit auf einmal erfüllt. Von einer effizienten Energieverteilung über energie-effiziente Beleuchtungssteuerung und Design-Schalterprogrammen bis hin zu nagelneuen eHZ-Messsystemen, leistungsstarker Multimediavernetzung und Rauch- und Wärmemeldern. Das Gebäude wird zu einem intelligenten Zuhause, sodass jeder individuell planen und entscheiden kann.